Frauengesundheit Vallendar Dr. med. Roland Mathan
Frauenarzt - Homöopath
Naturheilkunde - Naturidentische (bioidentische) Hormontherapie - Vitamin D-Diagnostik/Therapie - Mykotherapie
 
HORMONTHERAPIE

Im Laufe eines Lebens spielen für Frauen Hormone, v.a. die Geschlechtshormone eine wichtige Rolle. Dies beginnt mit der Menarche als Ausdruck der Hormonproduktion im weiblichen Körper, welche schlicht und einfach auf die Fortpflanzung hin ausgerichtet ist und welche das Mädchen oder die junge Frau dann als Menstruation beobachtet. Viele Frauen haben hier unterschiedlichste Beschwerden oder Probleme, die oft von Störungen im Hormonsystem herrühren. Dies kann vielfältige Ursachen haben, die ganzheitlich zu betrachten und auch zu therapieren sind. Allein die konventionelle Gabe einer Verhütungspille zur "Therapie" nützt diesen Frauen meist wenig oder wirft sie in noch größere Unannehmlichkeiten. Dies merken z.B. Frauen, die dann bei Kinderwunsch die Pille absetzen und nicht selten kinderlos bleiben. Hier durch die natürliche Regulierung des Hormonhaushaltes wieder ein Gleichgewicht zu schaffen ist (ganzheitliche) ärztliche Aufgabe.

Ähnliche Hormonprobleme treten in den sogenannten Wechseljahren auf, wo die natürliche Eierstockhormonproduktion durch verschiedenste veränderte Körperfunktionen weitgehend oder ganz nachlässt, vor allem bez. des Progesterons, des Gelbkörperhormons, weil dieses nur nach einem normal ablaufenden Eisprung gebildet wird. Eisprünge werden jedoch bei vielen Frauen ab 35 bis 40 Jahren seltener bzw. funktionell verändert bzw. hören spätestens ab einem Alter von 48 bis 55 Jahren ganz auf. Dies ist dann durch den absoluten Progesteronmangel, vor allem bei Östrogenüberschuss auch die Zeit der großen Beschwerden oder auch der Brustkrebsgefahr bei Frauen (aber auch bei Männern).

Jedoch auch konventionelle hormonelle Behandlungen von Frauen mit Fruchtbarkeitsstörungen, Myomen, Blutungsstörungen oder bei Endometriose können die Betroffenen oft erheblich aus der (normalen hormonellen) Bahn werfen. Hier muss dann ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet werden.

Daher lohnt es sich für jede Frau, das Thema "HORMONE" und hier vor allem die Ausführungen zu den naturidentischen (bioidentischen) Hormonen gründlich anzuschauen, sich zu belesen und sich beraten zu lassen.

Nicht zuletzt fällt unter Hormontherapie auch das Sonnenhormon Vitamin D, unser ältestes im Körper gebildetes Hormon, das immer größere Wichtigkeit erlangt und für den richtigen Ablauf vieler Lebensfunktionen bei Frau und Mann in ausreichendem Maß im Körper vorhanden sein sollte.

Lesen Sie also mal rein in diese Themen, vielleicht ist etwas für Sie dabei. Viel Spass.

 

 
   

 
   
 
 
   
Frauenarztpraxis - Dr. med. Roland Mathan - Höhrer Str. 34 - 56179 Vallendar - Tel.: +49 (0) 261 - 9623350 - E-Mail: praxis (at) mathan (dot) de